Verhandlungstipps von A-Z: Macht der Stille

„Reden ist Silber, Schweigen ist Gold“

In Sprichwörtern und Redewendungen steckt oft mehr Wahrheit, als wir manchmal glauben wollen.

Argumente wirken lassen

Wenn Sie ein kluges Argument für oder gegen eine Forderung oder ein Angebot vorgebracht haben, dann zerreden Sie es nicht und schieben Sie auch nicht sofort ein weiteres Argument hinterher. Warten Sie auf die Reaktion, beobachten Sie.

Fragen wirken lassen

Sie haben eine Frage gestellt. Keiner sagt etwas, Sie schauen sich an und warten…

Ein Nein wirken lassen

Sie haben Nein gesagt zu einem Angebot, einer Forderung oder dem Verhalten Ihres Gegenübers. Vielleicht mit einem Smarten Nein.

Jetzt gilt es still zu sein. Keine Argumente nachschieben, nicht selbst wieder abschwächen oder einlenken. Halten Sie aus!

Können Sie 7 Sekunden Stille aushalten?

Oder geben Sie nach spätestens 2 Sekunden auf und beantworten sich Ihre Frage selbst?

Geben Sie Ihrem Verhandlungspartner Zeit zum Nachdenken, nutzen Sie die Stille, um genau zu beobachten, was gerade in ihm oder ihr vorgeht.

Und wenn Ihr Gesprächspartner partout nicht reden will? Ihre Verhandlungspartnerin Sie stoisch anschweigt?

Bleiben Sie ruhig. Werden Sie nicht nervös und lenken Sie nicht ein!

Fragen Sie nach, ob die Frage oder Ihr Argument verstanden wurde, gegebenenfalls variieren Sie Ihre Frage oder paraphrasieren Ihr Argument.

Einfach mal die Klappe halten!

So könnte man es überspitzt auch auf den Punkt bringen.

Der Beitrag Verhandlungstipps von A-Z: Macht der Stille erschien zuerst auf Verhandlungsexperte und Redner.


Source: WolfgangB

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.